Literatur

Es gibt eine unübersehbare Menge an Literatur zum krummen Thema. Einige mir wichtige Bücher will ich hier anführen:


Dalai Lama
Ethik ist wichtiger als Religion

Dalai Lama - Ethik ist wichtiger als Religion

Ein höchst bemerkenswertes Statement eines Religionsführers. Ich habe den Text hier als Exkurs widergegeben.

Benevento Publishing, 56 Seiten



Richard Dawkins
Der Gotteswahn

Richard Dawkins - Der Gotteswahn

Einer der Klassiker der religionskritischen Literatur. Dawkins zerfetzt mit seinem wissenschaftlichen Rüstzeug die religiösen Dogmen. Er argumentiert mit der gebotenen Schärfe, mit intellektueller Brillianz und trotzdem mit Humor.

Ullstein Buchverlage, 575 Seiten

Siehe auch Artikel in Wikipedia.



Daniel C. Dennett
Den Bann brechen - Religion als natürliches Phänomen

Daniel C. Dennett - Den Bann brechen, Religion als natürliches Phänomen

Dennett ist ein US-amerikanischer Philosoph. Sein Buch ist auch für Amerikaner geschrieben, was es aber keineswegs uninteressanter macht: Es ist schon bemerkenswert, wie vorsichtig der Autor meint formulieren zu müssen, um seine Leser nicht zu verschrecken. Seine Aussage ist aber klar: Religion ist nicht gottgegeben, sondern Produkt der natürlichen Evolution. Der Einblick in amerikanische Befindlichkeiten und die wissenschaftliche Erklärung der Entstehung von Religion sind erhellend.

Verlag der Weltreligionen, 531 Seiten

Siehe auch Artikel in Wikipedia (englisch).



Karlheinz Deschner
Das Kreuz mit der Kirche - Eine Sexualgeschichte des Christentums

Karlheinz Deschner - Das Kreuz mit der Kirche

Deschner trägt in seiner Sexualgeschichte des Christentums in der ihm eigenen Akribie eine Unzahl von entlarvenden Fakten zusammen und präsentiert sie ausgesprochen kurzweilig.

Wilhelm Heyne Verlag, 575 Seiten



Christopher Hitchens
Der Herr ist kein Hirte - Wie Religion die Welt vergiftet

Christopher Hitchens - Der Herr ist kein Hirte

Klartext vom Feinsten. Hitchens ist über den Verdacht, auf die Befindlichkeiten Religiöser übermäßig Rücksicht zu nehmen, weit erhaben!

Heyne Verlag, 350 Seiten

Siehe auch Artikel in Wikipedia.



Michael Schmidt-Salomon
Jenseits von gut und böse - Warum wir ohne Moral die besseren Menschen sind

Michael Schmidt-Salomon - Jenseits von gut und böse

Durch dieses Buch von Schmidt-Salomon wurde mir der Gegensatz von Ethik und Moral offensichtlich. Ich habe diesem Thema hier ein eigenes Kapitel gewidmet.

Piper Verlag, 368 Seiten

Siehe auch Artikel in Wikipedia.