Hilfe

Diese Internet-Präsenz ist in mehrfacher Hinsicht ein Experiment – nicht zuletzt hinsichtlich der Programmierung. Ich habe mich bemüht, es dem Nutzer möglichst einfach zu machen.

Links oben sind einige Pfeile angebracht:

Der Pfeil nach oben führt zum Inhaltverzeichnis.
Der Pfeil nach links führt zur zuvor besuchten Seite.
Der Pfeil nach rechts führt auf die nächste Seite (falls es es eine gibt, was hier nicht der Fall ist). Das gesamte Dokument kann damit wie ein Buch Seite für Seite gelesen werden.
Ein solcher Pfeil nach rechts findet sich, wenn sinnvoll, auch am Ende des Textes.
Link zu dieser Hilfe-Seite.

Der Text muss nicht in der vorgegebenen Reihenfolge gelesen werden. Es ist auch möglich, Internet-typisch kreuz & quer zu surfen. Dafür finden sich Links im Text. Sie sind fett und unterstrichen und führen zu einer bestimmten Stelle im Text, etwa zu einem Stichwort. Zurück geht es wie immer mit dem Pfeil nach links.

Ein Sonderfall sind kursiv gedruckte Links. Diese führen zu externen Seiten, die in einem neuen Fenster geöffnet werden. Beispiel: Dieser hier zu Wikipedia.

A propos kursiv gedruckt:
Zitate werden ebenfalls kursiv angegeben – hier freilich kein Zitat, sondern eine Verdeutlichung desselben.

Zitate meines besonderen Lieblings Martin Luther wurden mit Versalien in dessen zeitgenössischer Schrift Schwabacher formatiert. Beispiel:

Die schwersten Anfechtungen sind, wenn der Teufel uns dahin bringt, dass wir nach den Ursachen des Wohlergehens und des Unglücks forschen …
Das Warum hat alle Heiligen gequält.

Gelegentlich finden sich im Text ausführlichere Exkurse. Diese sind wie hier als Link programmiert und sind zusätzlich durch einen Pfeil nach rechts-oben gekennzeichnet. Versuchen Sie es hier einmal – Sie gelangen zu einer Test-Seite.

Demo-Bild

Da manche Grafiken dieser Präsentation in ihrer Deutlichkeit irritieren könnten oder sonst eines Kommentars bedürfen, habe ich sie erläutert, wie auch diese hier. Zu erkennen ist das durch ein i rechts unten. Ein Klick führt zur Erläuterung.

Diese Dokumentation wird immer wieder mal überarbeitet. Es lohnt sich also, gelegentlich mal hereinzuschauen. (Ansicht erneuern!)