Bilder: Sonnengott Re

Sonnengott Re

Re (auch Ra) ist der altägyptische Sonnengott. Das heißt, die Sonne selbst ist der Gott und nicht ein göttliches Wesen, das die Sonne erschuf. Er kann bis in die späten Perioden als wohl wichtigster altägyptischer Gott bezeichnet werden, denn durch das Wirken seiner Kraft (der Sonne) ermöglichte er überhaupt erst das Leben auf der Erde und ließ es fortbestehen. Sein Name bedeutet im Ägyptischen schlicht Sonne.

Seine Funktion hinsichtlich des Sonnenlaufs habe ich im Exkurs: Hyperthesen erläutert.

Re ist Sohn der Himmelsgöttin Nut, wie die nach dem Pharao Setos I benannte Schrift eindeutig erklärt:

Die Majestät [Re] dieses Gottes geht aus ihrem [Nut] Hinterteil hervor, am Osthorizont. So begibt er sich zur Erde, erschienen und geboren. So öffnet er die Schenkel seiner Mutter Nut. So entfernt sich Re zum Himmel. So entsteht Re, wie er zum ersten Mal entstand auf der Erde beim ersten Mal. Er öffnet seine Fruchtblase und schwimmt in seiner Röte. Er reinigt sich in den Armen seines Vaters Osiris. So lebt auch Osiris, nachdem sich Re bei ihm platziert hat. So entsteht die Morgenröte. So ist er wirksam in den Armen seines Vaters Osiris im Osten. So wird seine Gestalt groß, wenn er [Re] zum Himmel aufsteigt.